Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.11.2008

General Electric spricht mit weiteren Staatsfonds - FTD

HAMBURG (Dow Jones)--Die General Electric Co (GE) verhandelt mit weiteren Staatsfonds, um sie als Ankeraktionäre zu gewinnen. Der US-Mischkonzern spreche darüber unter anderem mit Temasek und GIC aus Singapur sowie CIC und Safe aus China, sagte GE-International-Chef Ferdinando Beccalli-Falco im Gespräch mit der "Financial Times Deutschland" (FTD - Donnerstagausgabe). Diese Organisationen hielten bisher keinen oder nur einen kleinen Anteil am Unternehmen.

HAMBURG (Dow Jones)--Die General Electric Co (GE) verhandelt mit weiteren Staatsfonds, um sie als Ankeraktionäre zu gewinnen. Der US-Mischkonzern spreche darüber unter anderem mit Temasek und GIC aus Singapur sowie CIC und Safe aus China, sagte GE-International-Chef Ferdinando Beccalli-Falco im Gespräch mit der "Financial Times Deutschland" (FTD - Donnerstagausgabe). Diese Organisationen hielten bisher keinen oder nur einen kleinen Anteil am Unternehmen.

Staatsfonds dienen Unternehmen mit hohem Streubesitz als stabilisierender Faktor, um sich gegen kurzfristig orientierte Aktionäre zu wappnen. GE hatte im Juli eine enge Allianz mit dem Staatsfonds Mubadala aus Abu Dhabi angekündigt.

Wie im Fall Mubadala geht es GE auch bei den anderen Staatsfonds einerseits um gemeinsame Projekte, andererseits um Kapitalbeteiligungen an GE. "Wir sprechen mit ihnen darüber, wie beide Seiten Mittel für Investitionen in den Ländern der Partner bereit stellen: in Infrastruktur zum Beispiel, Flugzeugtriebwerke, Technologie zur Wasseraufbereitung und -entsalzung sowie Medizintechnik", sagte Beccalli-Falco.

GE biete darüber hinaus technologische Expertise und Personalausbildung. "Dafür wollen wir ein Engagement. Wenn es eine Partnerschaft gibt, sollten die Fonds eine Beteiligung in GE eingehen", führte Beccalli-Falco aus.

Webseiten: http://www.ftd.de http://www.ge.com DJG/brb

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.