Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.06.2000 - 

Joint Venture führt Pilotprojekt fort

General Electric und Cisco vernetzen Fabrikhallen

MÜNCHEN (IDG/CW) - Zum ersten Mal hat Cisco eine Zusammenarbeit mit General Electric (GE) vereinbart. Das Joint Venture soll Kunden ermöglichen, ihre unternehmensweiten Netze mit Hilfe von Technik und Diensten der Kooperationspartner auch auf Fabrikhallen auszudehnen. GEs Stärke bei Automation und Herstellung ergänzt Ciscos Netzwerk-Know-how.

Die neue Firma trägt den Namen GE Cisco Industrial Networks und hat sich zum Ziel gesetzt, industrielle Unternehmen zu vernetzen. Cisco war auf der Suche nach einem Partner, der Erfahrung mit Fabrik-Equipment hat. Den Angaben zufolge wird GE mindestens 80 Prozent des Joint Ventures besitzen und mit rund 30 Angestellten starten. Beide sehen in dem Deal die Chance, die Vorteile des E-Business auf industrielle Anlagen zu erweitern.

Dort sind bisher hauptsächlich proprietäre Netze im Einsatz, die sich nur schwer mit den Office-Netzen verständigen können. GE und Cisco setzen auf Ethernet zur Verbindung der Netze. Daten über die Leistungsfähigkeit von Maschinen und Prozessen sollen über einen Internet-Browser sofort sichtbar sein. Produkte und Dienste der neuen Firma reichen von Troubleshooting-Tools für existierende Netze bis hin zu Design, Installation und Wartung. Ein Pilotprojekt hat bereits unter dem Namen "Factory IT" stattgefunden. Zu den Kunden gehörte etwa Colgate-Palmolive.