Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.05.2007

General Electric will Übernahmepause einlegen - FT

NEW XORK (Dow Jones)--Die General Electric CO (GE) will in nächster Zeit keine größeren Übernahmen oder Verkäufe mehr tätigen. Nach der 26 Mrd USD schweren Einkaufstour in den vergangenen fünf Monaten werde sich GE auf die Rendite für die Aktionäre und das Wachstum der bestehenden Geschäftsbereiche konzentrieren, signalisierte CEO Jeffrey Immelt im Gespräch mit der "Financial Times" (FT - Dienstagausgabe).

NEW XORK (Dow Jones)--Die General Electric CO (GE) will in nächster Zeit keine größeren Übernahmen oder Verkäufe mehr tätigen. Nach der 26 Mrd USD schweren Einkaufstour in den vergangenen fünf Monaten werde sich GE auf die Rendite für die Aktionäre und das Wachstum der bestehenden Geschäftsbereiche konzentrieren, signalisierte CEO Jeffrey Immelt im Gespräch mit der "Financial Times" (FT - Dienstagausgabe).

Immelt arbeitet an der Umgestaltung des umfangreichen Portfolios des Konzerns. Sein Ziel ist es, von niedrigmargigen Geschäftsbereichen wie Versicherungen und Chemikalien wegzukommen und sich auf stärker wachsende Märkte wie Infrastruktur und regenerative Energien zu konzentrieren.

"Mir gefällt das Unternehmen in seiner momentanen Positionierung", sagte Immelt. "Der Verkauf der Plastiksparte steht in Einklang mit unserer Strategie." GE hatte am Montag offiziell den Verkauf seiner Kunststoffsparte GE Plastics für 11,6 Mrd USD an den saudi-arabischen Konzern Saudi Basic Industries (Sabic) bestätigt.

Webseite: http://www.ftd.de

DJG/brb/nas

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.