Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.12.1993

Geruecht um IBMs Raid-Festplatten verdichtet sich

MUENCHEN (IDG) - Im ersten Quartal 1994 wird IBM wahrscheinlich mit einem Hochleistungs- und einem Raid-Festplattensystem fuer Mainframes auf den Markt kommen.

Bis Maerz naechsten Jahres sollen die Geraete marktreif werden und sofort in Produktion gehen, um dann zum Beispiel EMC Konkurrenz machen. Denn allein dieser Hersteller der gespiegelten Symmetrix- Festplatten hat seit September 1990 fast 3000 Geraete verkauft und die Mitbewerber in diesem Geschaeft zu Randfiguren gemacht.

IBM koennte mit den neuen Festplattensystemen sogar Storage Technology (Storagetek) ausstechen, die noch immer mit einem Problem kaempft: Mit dem Produktnamen Iceberg kuendigte das Unternehmen schon vor langer Zeit ein eigenes Raid- Festplattensystem fuer Mainframes an. Doch die Interessenten wurden zuletzt Anfang November vertroestet - diesmal auf Anfang naechsten Jahres. Wenn IBM tatsaechlich frueher liefern koennte, werden diese Kunden moeglicherweise bei Big Blue Massenspeicher fuer ihre Mainframes kaufen.

Ohne Bestaetigung von IBM werden in der Geruechtekueche schon relativ viele Details der beiden Modelle gehandelt. Die Hochleistungsausfuehrung "9390-HP" soll demnach 2-GB-Platten im Drei-Zoll-Format enthalten. Ein eigener Controller macht das System unabhaengig vom Mainframe-Controller 3990 und erhoeht die Leistung ueber das bisher Machbare hinaus. Dabei wird der Preis fuer 1 MB Speicherplatz bei etwa fuenf Dollar liegen.

Das Raid-Festplattensystem "9590-HA" wird pro Einheit etwa 100 GB Daten aufnehmen koennen und direkt mit dem Mainframe verbunden sein. Die Leistung des Systems veranschlagen Branchenkenner auf der Hoehe des 3390-Speicher-Subsystems, Modell 3, und bei den Kosten rechnen sie mit fast sieben Dollar pro MB Speicherplatz.