Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.03.1985

Gerüchte um PBX-Pakt Siemens-lBM in Europa

MÜNCHEN (CW)-Das alljährliche Spekulationskarussell vor der Hannover-Messe fängt an, sich zu drehen: IBM, so gibt das US-Fachblatt "Datamation" Gerüchte wieder, tut sich auf dem europäischen Markt in Sachen Nebenstellenanlagen mit Siemens zusammen.

Die Amerikaner liefern auch die Begründung gleich mit: Big Blue traue der erst kürzlich ganz übernommenen Tochter Rolm, die eigentlich für das nötige digitale PBX-Know-how in den Armonker Produkten sorgen soll, nicht zu, sich erfolgreich auf dem hiesigen Markt zu bewegen. Daher habe sich IBM zu einem Pakt mit den Münchnern entschlossen, der möglicherweise schon zur Hannover-Messe bekanntgegeben werde. Big Blue werde diesen Gerüchten zufolge die digitale Nebenstellenanlage "Hicom" von Siemens in Europa vermarkten; dafür dürfen die Deutschen im Gegenzug IBMs neue Hochgeschwindigkeitsplatten und Controller zusammen mit ihren Fujitsu-Rechnern (7.800) anbieten.

Ein Siemens-Sprecher erteilte derartigen Gerüchten allerdings eine klare Absage: "Die Sache ist ganz einfach, es gibt dafür überhaupt keine Gespräche mit IBM."