Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.09.1989

Gescannte Grafiken in Vektorfiles konvertieren

MENLO PARK (IDG) - Für rund 20 Dollar bietet das texanische Unternehmen American Imaging Services eine Software an, die aus gescannten Bildern CAD-Zeichnungen erstellt. Editiert werden die Designs mit einem gängigen CAD-Paket, in das das Programm "Lunatrace" integriert wird.

Gescannte Grafiken im PCX-Format konvertiert die Software in Vektorfiles des Data-Exchange-Formats (DXF) von Autocad. Der diagonale Vektor des Rasterbildes wird dabei durch zahlreiche kurze vertikale und horizontale Linien ersetzt.

Auch die Forschungsstätte des kalifornischen Herstellers Pacific Palisades hat ein Hilfsprogramm für die Raster-Vektor-Konvertierung entwickelt. Im Gegensatz zum Lunatrace-Paket wird bei "Auto Image" die diagonale Linie eines Rasterbildes in einen Vektor umgewandelt.

In einer für Hand-Scanner konzipierten Version kostet das Softwarepaket rund 140 Dollar. Für etwa 340 Dollar unterstützt "Auto Image" gescannte Zeichnungen im Format von acht bis elf Zoll. Für Designs ab 36 lnch kostet die Software knapp 1000 Dollar.