Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.09.2005

Geschäftsleute meiden öffentliche Hotspots

Nur wenige Reisende wollen online sein.

Lediglich 25 Prozent der US-amerikanischen und 17 Prozent der britischen Geschäftsreisenden haben Verwendung für Wifi-Hotspots auf Flughäfen oder in Flugzeugen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, für die das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Gartner mehr als 2000 Reisende befragt hat.

Seit etwa zwei Jahren gehört die WLAN-Fähigkeit quasi zur Grundausstattung eines Laptop-PCs. Auf vielen Flughäfen sind längst Hotspots eingerichtet, Hotels sind mit rund 60000 Zugangsknoten weltweit die wichtigsten Anbieter der drahtlosen Kommunikationsservices, und immer mehr Fluggesellschaften bieten auf ausgesuchten Strecken funkgestützte Verbindung zum Internet. Von den Geschäftsreisenden werden diese Möglichkeiten aber bislang nur zögerlich genutzt.

Konkurrenz durch 3G-Anbieter

Gartner führt die Zurückhaltung auf eine Reihe von Faktoren zurück. Offenbar schätzen es viele Reisende, während des Fluges nicht erreichbar zu sein. 78 Prozent der Amerikaner und 75 Prozent der Briten haben in dieser Situation keinen Kommunikationsbedarf.

Möglicherweise stecken aber auch andere Gründe hinter der Wifi-Abstinenz der Anzugträger. "Unsere Umfrage zeigt, dass viele Business Traveller unsicher sind, welche Ausrüstung sie brauchen, wie sie die Verbindung herstellen können, wie die Abrechnung läuft oder warum sie Wifi überhaupt nutzen sollen", sagt Delia MacMillan, Research Vice President bei Gartner. Problematisch sei auch, dass viele Unternehmen ihren Mitarbeitern die entstandenen Kosten nicht ersetzen würden.

Zudem erhält die Technik Konkurrenz durch die Mobilfunkstandards der dritten Generation (3G) wie UMTS. Folglich erwartet Gartner, dass die Preise für die Wifi-Nutzung demnächst sinken. (rg)