Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.08.1995

Geschriebene Texte lassen sich in gesprochene umwandeln Wordperfect 3.5 fuer den Mac bringt den Internet-Anschluss

SAN MATEO (IDG) - Novells Textverarbeitungssystem Wordperfect 3.5 fuer Macintosh-Rechner von Apple wird mit dem Internet-Browser "Navigator" von Netscape Communications Corp. gebuendelt. Anwender erhalten eine Hypertext-Markup-Language-(HTML-)Komponente, mit der sie Homepages fuer das World Wide Web generieren koennen.

Schon in wenigen Wochen wird Version 3.5 mit einer Vielzahl neuer Funktionen ausgeliefert. Dazu zaehlt neben der von Betatestern als grossartig bezeichneten Internet-Faehigkeit auch die Unterstuetzung von Apples "Macin-Talk"-Technik. Wordperfect-Nutzer koennen damit ein Dokument oder einen markierten Textblock in gesprochene Sprache konvertieren. Sie haben die Wahl aus einer Reihe unterschiedlicher Stimmen. Novell-Manager teilen ferner mit, Wordperfect sei durch eine Ueberarbeitung des Codes erheblich schneller geworden.

Trotz dieser Verbesserungen hat Novell im Markt fuer Desktop- Applikationen hart zu kaempfen - nicht zuletzt, weil man keine Suite fuer den Macintosh anbieten kann. Perfect Office 3.0 von Novell ist nur fuer Windows-Systeme erhaeltlich und hat dort gegen Microsofts Office anzutreten, das es zudem auch fuer die Mac-Welt gibt.

Die Gates-Company verfuegt damit ueber einen erheblichen Vorteil bei Firmen, die sowohl auf Windows- als auch auf Macintosh-Ebene ein komplettes Anwendungspaket nutzen wollen. Geht es jedoch ausschliesslich um die Textverarbeitung auf dem Mac, so ist Novell der Punktsieger. "Viele Anwender aergern sich ueber den Umfang von Word fuer den Macintosh und sehen sich nach Alternativen um", beobachtet Pieter Hartsook, Herausgeber eines US-Newsletters.