Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


14.08.2008

Gesco hält an Gesamtjahreszielen fest (zwei)

In dem von April bis Juni laufenden ersten Quartal verbuchte Gesco den weiteren Angaben zufolge einen Anstieg des Auftragseingangs um 27% auf 116 Mio EUR. Das EBITDA sei um 27% auf 14 Mio EUR gewachsen, das EBIT sei um 32% auf 11 Mio EUR gewachsen. Der Konzernüberschuss nach Anteilen Dritter sei infolge von Entlastungen durch die Steuerreform um 43% auf 6,2 Mio EUR geklettert.

In dem von April bis Juni laufenden ersten Quartal verbuchte Gesco den weiteren Angaben zufolge einen Anstieg des Auftragseingangs um 27% auf 116 Mio EUR. Das EBITDA sei um 27% auf 14 Mio EUR gewachsen, das EBIT sei um 32% auf 11 Mio EUR gewachsen. Der Konzernüberschuss nach Anteilen Dritter sei infolge von Entlastungen durch die Steuerreform um 43% auf 6,2 Mio EUR geklettert.

Das Ergebnis je Aktie stellte sich den weiteren Angaben zufolge auf 2,03 (1,42) EUR. Der Umsatz habe um 15% auf 92 Mio EUR zugelegt.

Gesco-Vorstand Hans-Gert Mayrose sprach von einem schwungvollen Start in das neue Jahr. Gesco rechne vor dem Hintergrund allgemein verhaltener Konjunkturerwartungen mit einer gewissen Beruhigung im zweiten Halbjahr, erläuterte Mayrose hinsichtlich der Bestätigung der Geschäftsjahresprognose.

Webseite: http://www.gesco.de - Von Frances Palgrave, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 29725 108, unternehmen.de@dowjones.com DJG/pal/cbr

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.