Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.03.1996 - 

Leserbriefe/

Gewerkschaften liegen im Clinch

Herr Hassel von der DAG hat in einem Punkt recht: Nur sie ist im Augenblick Tarifpartner der IBM. Denn nur sie war bereit, die Kuerzungen, Abgruppierungen und Arbeitszeitverlaengerungen zu Lasten der Beschaeftigten mit der IBM-Geschaeftsleitung zu vereinbaren.

Die Behauptung allerdings, die IG Metall befinde sich in der "klassischen Minderheitenposition", ist falsch; jedenfalls hinsichtlich der Hoehe des Organisationsgrades, der fuer die Verhandlungsposition einer Gewerkschaft von ausschlaggebender Bedeutung ist. Die Mitgliedschaft im Aufsichtsrat, die Herr Hassel als Beispiel fuer seine Behauptung nennt, ist fuer die gewerkschaftliche Verhandlungsmacht irrelevant.

Dr. Ernst Niemeier, Vorsitzender des Betriebsrats IBM ISG, Hamburg