Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.09.2006

Gewinn top, Umsatz hopp

Computacenter hat im ersten Halbjahr 2006 nur mehr einen Konzernumsatz von umgerechnet 1,63 Milliarden Euro - nach 1,69 Milliarden Euro im Vorjahr - erwirtschaftet. Der Vorsteuergewinn kletterte dagegen von 12,03 Millionen Euro auf 21,27 Millionen Euro, was einer Steigerung von 76 Prozent gleichkommt. Das Deutschland-Geschäft lief für das Unternehmen ebenso nur beim Gewinn erfolgreich: Hier erwirtschaftete der Dienstleister in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres einen operativen Gewinn von 0,73 Millionen Euro gegenüber einem operativen Verlust von 2,20 Millionen Euro im Jahr zuvor. Die hiesigen Umsätze stagnierten mit zirka 437 Millionen Euro leicht.

Wie das Unternehmen meldet, konnte man 35 Prozent des Umsatzes in Deutschland mit Services erzielen. Dieser Bereich sei vor allem dank des eigenen Managed-Services-Angebots um 5,1 Prozent gewachsen. Das Outsorcing-Geschäft werde vor allem in der zweiten Jahreshälfte - auch aufgrund des neu eingeführten "Shared- Service-Modells" - Gelder in die Kasse spülen, so Computacenter weiter.

"Die Verbesserung der Profi- tabilität von Computacenter ist sehr ermutigend. Und die Aussichten für das Gesamtjahr entsprechen weiterhin unseren Erwartungen.", lässt sich Computacenter-Chef Ron Sandler zitieren.

Alexander Roth