Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.10.1976 - 

CMC nach der Europäisierung

Gewinnzone erreicht

ZEPPELINHEIM - Rund 120 Millionen Mark setzten die drei europäischen CMC-Gesellschaften in Frankreich, England und Deutschland einschließlich ihrer Tochtergesellschaften (beispielsweise in der Schweiz) im vorigen Jahr um - fast die Hälfte dessen, was die amerikanische CMC erzielte (100 Millionen Dollar). Die europäischen CMC-Gesellschaften wurden 1975 unter einer Holdinggesellschaft zusammengefaßt, die zur holländischen Telsys-Gruppe gehört. Zu der ehemaligen amerikanischen Muttergesellschaft bestehen nur noch Lieferbeziehungen - ein erheblicher Teil des in Europa angebotenen Programmes an Datensammel- und Erfassungsgeräten wurde allerdings auch schon hier entwickelt.

In Frankreich hat die CMC nach Angaben des Geschäftsführers der deutschen GmbH, Dr. Erhard K. Hirth, 44 Prozent Marktanteil, in Großbritannien 43 und in der Bundesrepublik 15 Prozent. Den geringen Anteil erklärte Hirth damit, daß erst 1971 eine deutsche Vertriebsgesellschaft gegründet wurde, während in Frankreich und Großbritannien seit 1969 Vertriebs- und Produktionsgesellschaften bestehen. Die CMC hat in Deutschland etwa 250 Kunden. Sie konnte 1975 ihren Umsatz um 48 Prozent auf 17 Millionen Mark steigern. Gleichzeitig konnten fast 6 Millionen Mark Gewinn erzielt werden, so daß der Anlaufverlust jetzt im wesentlichen getilgt ist.