Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.02.1997 - 

Zeitplan bislang eingehalten

Gigabit-Ethernet-Allianz ist optimistisch

Wie ein Sprecher der Allianz aus mittlerweile fast 100 Unternehmen mitteilte, wurde der Entwurf bereits am 8. Januar den Mitgliedern der 802.3z-Arbeitsgrupppe (Gigabit Ethernet Task Force) vorgelegt. Beim letzten Treffen der Task Force am 27. Januar in San Diego sei es daher möglich gewesen, dieses Dokument vollständig zu überarbeiten.

An Änderungen ergab sich unter anderem die Gründung einer Sub-Task-Force, die sich speziell mit dem noch festzulegenden Management von Gigabit-Ethernet-Produkten auseinandersetzen soll, sowie die Einigung darauf, daß bei Verwendung von vierpaarigem Kabel der Kategorie 5 Distanzen bis zu 100 Metern überbrückt werden können. Außerdem sollen Richtlinien für die Implementierung einer elektrischen Schnittstelle für das Gigabit Media Independent Interface (GMII) festgelegt werden. Auch die Festschreibung der Methoden zur Flußkontrolle steht noch aus.

Nächster Schritt wird nun sein, einen zweiten Entwurf aufzusetzen, der bei den nächsten Treffen der Gigabit-Arbeitsgruppe im März und im Juli dieses Jahres diskutiert werden soll. In der zweiten Jahreshälfte soll dann die Abstimmung über den Standard erfolgen. Sprecher der Allianz äußerten sich der CW gegenüber jedoch zuversichtlich, das Verfahren wie geplant bis Anfang 1998 abschließen zu können.