Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.11.2015 - 

Gigaset ME Release

Gigaset-Smartphones kommen in den Handel

Gigaset hat heute den Release-Termin für sein erstes Android-Smartphone bekannt gegeben. Das Gigaset ME wird in der kommenden Woche zum Preis von 469 Euro in den Verkauf starten.
Gigaset ME
Gigaset ME
Foto: Gigaset

Ab kommenden Montag, dem 16. November, wird das im vergangenen September auf der IFA vorgestellte Android-Handy Gigaset ME im Online-Shop des deutschen Herstellers erhältlich sein, ab Punkt 12 Uhr. Das teilte Gigaset heute im Rahmen eines Online-Pressegesprächs mit. Der Kaufpreis liegt bei 469 Euro ohne Vertrag, als Betriebssystemversion ist bei Auslieferung Android 5.1.1 Lollipop auf dem in Schwarz oder Weiß erhältlichen Gigaset ME installiert. Ein Update auf Android 6.0 Marshmallow hat das Unternehmen fest zugesagt, es soll "so schnell wie möglich" zum Download bereitstehen.Erst im kommenden Jahr will Gigaset das ME Pure sowie das ME Pro in den Handel bringen. Auch diese beiden Geräte laufen dann zunächst noch mit Android 5.1.1.

Das 7,7 Millimeter dicke Gehäuse des Gigaset ME ist von einem Metallrahmen umzogen, die Vorder- und die Rückseite sind von Glas bedeckt. Bedient wird das Gerät über einen 5 Zoll großen Full-HD-Touchscreen auf IPS-Basis mit 441 Bildpunkten pro Zoll, der ein Kontrastverhältnis von 1.000:1 und eine Leuchtstärke von 500 Candela pro Quadratmeter bieten soll. Unter der Haube arbeitet der Octa-Core-Prozessor Snapdragon 810 mit 1,8 GHz und Anbindung an einen 3 GB großen LPDDR4-Arbeitsspeicher. Die Hitzeproblematik des Qualcomm-Chips habe man im ME in den Griff bekommen, verspricht Gigaset.

Die interne Speicherkapazität des Android-Smartphones ist auf 32 GB begrenzt. Zur Speichererweiterung kann eine bis zu 128 GB große microSD-Karte in das Gigaset ME eingelegt - und auch im laufenden Betrieb des Handys gewechselt - werden. Für mobile Datenübertragungen unterstützt das Dual-SIM-Gerät neben UMTS mit HSPA+ auch LTE Cat-6 mit bis zu 300 MBit/s, für den Internetzugang und das Medienstreaming im Heim- oder Büronetzwerk WLAN a/b/g/n/ac (MIMO).

Weitere Datenschnittstellen sind USB Typ C, GPS und Glonass sowie Bluetooth 4.1 - aber kein NFC. Das Sensoren-Repertoire umfasst einen Fingerabdrucksensor, einen UV-Sensor, einen Pulsmesser, ein Pedometer, einen Infrarotsender bzw. -empfänger, ein Gyroskop, einen Beschleunigungssensor, einen Kompass, einen Helligkeitssensor und einen Entfernungsmesser.

Der fest in das Gerät eingebaute Akku hat eine Kapazität 3.000 mAh. Laut Hersteller hat das Gigaset ME eine Akkulaufzeit von bis zu 24 Stunden beim Telefonieren über das UMTS-Netz, 34 Stunden bei Musikwiedergabe oder elf Stunden beim Video-Playback. Per Schnellladefuntkion kann der zuvor entleerte Energiespender innerhalb von fünf Minuten auf einen Ladestand von 9 Prozent oder von zehn Minuten auf 16 Prozent gebracht werden.

powered by AreaMobile

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!
 

der buerger

Ich werde sicherlich kein Mobiltelfon von GigaSet einsetzen. Die haben doch mit Ihren Festnetztelefonen schon auf der ganze Linie versagt. Wenn die Produkte von der Hardware her auch einsetzbar waren, war die Software von Laienentwicklern erstellt. Als es dann zuviel wurde mit den Beschwerden, hat Gigaset den Support einfach eingestellt. So kann man Kunden auch verprellen.

comments powered by Disqus