Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.05.2009

Gildemeister-Auftragseingang bricht im 1. Quartal um 60% ein

BIELEFELD (Dow Jones)--Die Wirtschaftskrise hinterlässt im Auftragsbuch der Gildemeister AG wie erwartet deutliche Spuren. Im ersten Quartal summierte sich das Ordervolumen auf 236,8 Mio EUR und fiel damit 60% niedriger aus als im Vorjahr. Damals wurde nach Angaben des Bielefelder Werkzeugmaschinenherstellers vom Dienstag das Rekordniveau von 591,9 Mio EUR verzeichnet.

BIELEFELD (Dow Jones)--Die Wirtschaftskrise hinterlässt im Auftragsbuch der Gildemeister AG wie erwartet deutliche Spuren. Im ersten Quartal summierte sich das Ordervolumen auf 236,8 Mio EUR und fiel damit 60% niedriger aus als im Vorjahr. Damals wurde nach Angaben des Bielefelder Werkzeugmaschinenherstellers vom Dienstag das Rekordniveau von 591,9 Mio EUR verzeichnet.

Der Umsatz ging dagegen nur um 16% auf 327,7 Mio EUR zurück. Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) fiel auf 22,7 (33,4) Mio EUR, das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) auf 15,5 (25,9) Mio EUR. Unter dem Strich ergab sich ein Nettogewinn von 6,5 (11,2) Mio EUR.

Von Dow Jones Newswires befragte Analysten hatten im Mittel mit 248 Mio EUR Auftragseingang, einem Umsatz von 332 Mio EUR, 17 Mio EUR EBIT und 6,7 Mio EUR Nettogewinn gerechnet.

DJG/mmr/smh

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.