Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.09.2000

Gipfeltreffen der Linux-Gemeinde in Frankfurt

MÜNCHEN (CW) - Die Stars der Open-Source-Szene kann man auf der Linux-World vom 5. bis 7. Oktober in Frankfurt am Main treffen. Ob Red-Hat-Chairman Bob Young, Jon "Maddog" Hall von Linux International, Suse-Technikchef Dirk Hohndel oder Linux-Erfinder Linus Torvalds, sie alle werden als Referenten anwesend sein. Mehr als 100 Aussteller präsentieren die neuesten Lösungen rund um das freie Betriebssystem. Die Linuxworld versteht sich als Informationsforum sowohl für den IT-Profi als auch für Einsteiger.

Das Programm mit mehr als 30 Vorträgen und Diskussionen deckt Themen wie Netzwerksicherheit, Embedded Systems, Server- und Web-Lösungen sowie E-Business-Anwendungen ab. Am 5. und 6. Oktober finden zwei kostenlose technische Vortragsreihen statt, die sich mit Linux auf IBM-Großrechnern, R/3 unter Linux und aktuellen Entwicklungen im Bereich Samba befassen. Die Teilnahme an der Business-orientierten Vortragsreihe und an den praxisorientierten Tutorien, die am 7. Oktober stattfinden, ist gebührenpflichtig. Die Linuxworld wird von der International Data Group (IDG) zum ersten Mal in Europa veranstaltet. Der Eintritt ist für Besucher, die sich online unter http://www.linuxworldexpo.de registrieren, frei. Ansonsten kostet die Tageskarte 25 Mark.