Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.04.1985

Glasfaserverbindung nach West-Berlin

BONN (vwd) - Die Postministerien beider deutscher Staaten haben die Entwicklung einer Glasfaserstrecke und einer digitalen Richtfunkverbindung zwischen der Bundesrepublik und West-Berlin vereinbart.

Die Richtfunkverbindung, die vom niedersächsischen Gartow aus über drei Richtfunktürme in der DDR nach West-Berlin geführt wird, soll zum 30. Juni 1986 in Betrieb genommen werden. Das Glasfaserkabel wird von Uelzen aus auf einer Länge von 211 Kilometern durch die DDR nach West-Berlin verlegt und soll ein Jahr später genutzt werden können.

Die technische Ausrüstung für die beiden Verbindungen liefert die Bundespost unentgeltlich an die DDR, wobei die Kosten für die Verlegung des Glasfaserkabels auf 35 Millionen Mark und für die Umrüstung der DDR-Richtfunktürme auf 4,5 Millionen Mark beziffert werden.