Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.10.1998 - 

Erste Telefonie-Hubs nehmen im Dezember den Betrieb auf

Global Link investiert in IP-Telefonie

In letzter Zeit war es ruhig um die Voice-over-IP-Pläne von Global Link aus Fairfield, Iowa. Jetzt überraschte das Unternehmen die Öffentlichkeit mit der Mitteilung, bei Siemens Equipment im Wert von zwölf Millionen Dollar für den Aufbau der Netzinfrastruktur zu kaufen. Nach Angaben von Global Link liefert Siemens vor allem ATM-Switches und Technologie für IP-Telefonie. Anfang des Jahres hatte Global Link bereits Voice-over-IP-Gateways bei 3Com geordert.

Über das Netz will Global Link Geschäfts- und Privatkunden Dienste wie Fax-, Video-, Daten- und Multimedia-Übertragungen sowie Telefonie anbieten. Zusätzlich wollen die Amerikaner andere Carrier als Kunden gewinnen.

Technisch betrachtet basiert das Netz - Insider gehen davon aus, daß es "Global Internetwork" heißt - auf einem Hub-Modell. Hierzu bauen die Netzwerker fünf internationale Hubs in Denver, New York, London, Seattle und Tokio auf. Diese Zentren, so die derzeitigen Planungen, fungieren als Sammelstellen für den regionalen Verkehr. Die amerikanischen Netzknoten sollen, so ein Unternehmenssprecher, noch in diesem Jahr ihren Betrieb aufnehmen. Die Hubs in Tokio und London folgen dann Anfang 1999.