Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Glos hofft auf Teilerhalt der Nokia-Produktion in Bochum

22.01.2008
BERLIN (Dow Jones)--Bundeswirtschaftsminister Michael Glos hofft auf den Erhalt von zumindest Teilen der Produktion oder Entwicklung im Bochumer Nokia-Werk. "Ich hoffe, dass die Gespräche, die derzeit geführt werden, dazu führen, dass man einen Teil der Produktion oder der Entwicklung oder was immer möglich ist, weiter betreibt", sagte Glos am Rande der 15.Handelsblatt Jahrestagung Energiewirtschaft am Dienstag in Berlin.

BERLIN (Dow Jones)--Bundeswirtschaftsminister Michael Glos hofft auf den Erhalt von zumindest Teilen der Produktion oder Entwicklung im Bochumer Nokia-Werk. "Ich hoffe, dass die Gespräche, die derzeit geführt werden, dazu führen, dass man einen Teil der Produktion oder der Entwicklung oder was immer möglich ist, weiter betreibt", sagte Glos am Rande der 15.Handelsblatt Jahrestagung Energiewirtschaft am Dienstag in Berlin.

Sollte dies in den Gesprächen nicht erreicht werden, dann sollten die Gespräche zumindest dazu führen, "dass man sich entsprechend um die Arbeitnehmer kümmert, sagte Glos. Die Gründe für die Entscheidung von Nokia, den "einmal neu gebauten Standort in Deutschland" plötzlich zu schließen, seien nicht "voll nachvollziehbar", sagte der Minister. "Das ist natürlich eine schockartige Entwicklung, auch für die Arbeitnehmer dort", sagte Glos. Er bedauere das sehr.

Webseite: http://www.bmwi.de -Von Beate Preuschoff, Dow Jones Newswires, +49 (0)30 - 2888 4122, beate.preuschoff@dowjones.com DJG/bep/nas

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.