Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.10.1996 - 

Thema der Woche

Glossar

Trefflich streiten läßt sich derzeit über die künftige Marschrichtung der Unternehmens-DV und das Intranet als den neuen Star unter den IT-Strategien. Während sich die Experten noch weitgehend darin einig sind, daß diesem Modell die Zukunft gehört, scheiden sich die Geister bei einem Definitionsversuch. Eine der einfachsten Begriffsbestimmungen geht dahin, unter einem Intranet ein LAN zu sehen, in dem das TCP/IP-Protokoll verwendet wird und Internet-Technologien wie HTTP den Zugriff auf Dokumente regeln. Andere Branchenkenner sprechen von einem Intranet, wenn explizit ein WAN gemeint ist, also ein Unternehmen standortübergreifend vernetzt wird. Marktforscher wie die Burton Group definieren das Intranet dagegen über die bereitgestellten Netzdienste. Nach dieser Lesart gehören dazu Netzservices wie Verzeichnisdienst, Sicherheit, Management-Integration, elektronische Kommunikation sowie File- und Print-Sharing und quasi als Erweiterung zusätzlich Web-Dienste. Ein anderer Ansatz versucht, das Intranet über die Art der eingesetzten Applikationen zu spezifizieren. Dieses Modell orientiert sich stark an Java und dem Gedanken, daß auf den Clients keine Anwendungen mehr installiert sind, sondern diese via Browser aus dem Netz als Applets geladen werden.

HTTP: Das Hypertext Transfer Protocol ist das Standardprotokoll, mit dem Web-Seiten vom Server zum Browser übertragen werden.

FTP: Als File Transfer Protocol dient es zur Übertragung von (Binär-)Dateien.

SMTP: Mit Hilfe des Simple Mail Transfer Protocol senden Clients ihre Post an einen E-Mail-Server.

POP 3: Den umgekehrten Weg beschreibt das Post Office Protocol, Version 3, mit dem die User ihre Post abholen können.

NNTP: Den Versand und Empfang der Newsgroup-Inhalte, wie die globalen Diskussionsforen im Usenet heißen, übernimmt das Network News Transfer Protocol.

NFS: Das Network File System erlaubt den Zugriff auf die File-Systeme remoter Rechner.

Imap/4: Praktisch eine Kombination aus SMTP und POP 3 ist Imap/4. Das neue Protokoll übernimmt sowohl Versand wie auch Empfang von E-Mails im Netz.

S-HTTP: Die Sicherheit im Internet soll das Secure Hypertext Transfer Protocol erhöhen. Es verschlüsselt die Daten und authentifiziert Server und Browser.

SSL: Ebenfalls zur Erhöhung der Sicherheit wurden die Secure Sockets Layer von Netscape und RSA entwickelt. Wie S-HTTP verschlüsselt diese Technik die Daten und authentifiziert Sender und Empfänger.