Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.10.1978

GMDeihliches

Selbst wenn mit Lust und voller Absicht gezeugt wurde: Nicht jedes Kind der Liebe wird derselben später von seinen Schöpfern auch teilhaftig. Bei der Gesellschaft für Mathematik und Datenverarbeitung wird jedenfalls väterlicher Stolz kaum offenbar.

Obgleich der Bund zu neunzig Prozent der GMD-Vater ist und in diesem Verhältnis das Kind alimentiert (das Land Nordrhein-Westfalen schießt zehn Prozent Kindergeld zu) - um seine theoretischen Schloßherren in Birlinghoven kümmert sich der oberste Dienstherr selten.

Freilich finden sich dann zu einem GMD-Schloßtag die impulsgebenden Spitzen der deutschen Computerindustrie. Von der Waterkant bis zur lsar, aus dem Revier und aus dem Schwarzwald reisen sie heran. Vielleicht, um am kalten Buffet die Happen aufzuschnappen, mit denen man sich im Umgang mit einer Großforschungs-Gesellschaft nährt. Oder vielleicht, um als steuerzahlender Staatsbürger zu hören, was der Schloßgeist eigentlich so treibt in seinem Elfenbeinturm.

Irgendwo scheint aber wohl ein feiner Zusammenhang zu bestehen, daß die, die erwartet worden wären, nicht, und die, die nicht erwartet wurden, doch da sind (auch wenn sie alle, alle eingeladen waren).

Vielleicht liegt's daran, daß die GMD nunmehro nix davon abhalten kann, mal richtig hinein in den Markt zu gehen. So mit Manpower und Software für dich und mich. Immerhin: In die 13 Arbeitsschwerpunkte stecken die Birlinghover Forscher 1978 rund 42,5 Millionen Mark und 313,6 Mannjahre.

Und weil das dritte DV-Programm der Bundesregierung austrocknet, obgleich die GMD aus diesem Titel noch bis 1981 zehrt und dann von 1976 bis 1981 nach eigener Bekundung 16,19 für die "fachliche und administrative Betreuung von Projekten der staatlichen DV-Förderung im Rahmen des DV-Programms der Bundesregierung" aufgewendet hat - ja, weil eben das DV-Programm austrocknet, muß sich die GMD um neue Resourcen umtun.

Und nichts liegt da näher als der Markt. Wenn man überdies nicht als Konkurrent auftreten will, da muß man ja eigentlich allen willkommen sein. Oder?