Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.09.2003 - 

ERP-System SO: Business Software 5.1

Godesys variiert Produktionsmodul

MÜNCHEN (CW) - Der ERP-Anbieter Godesys aus Mainz hat seine "SO: Business Software 5.1" um ein neues Produktionsmodul für Prozess- und Variantenfertiger ergänzt. Zudem wurde die Dokumenten-Managegement-Lösung "Scanview" der DAA AG integriert.

Für Variantenfertiger lieferte die ERP-Lösung "SO: Business Software" von Godesys schon bisher Funktionen, der Hersteller hat sein Produktionsmodul jetzt jedoch komplett überarbeitet. Ein neues Datenmodell erlaubt es, verschiedene Versionen von Auftragsvarianten zu verwalten. Sie werden nun mit Revisionsnummer versehen im System abgelegt, so dass Anwender auf bereits vorhandene Aufträge zurückgreifen können. Ein Auftrag umfasst sowohl Stücklisten als auch Zeichnungen, Angebote und die Korrespondenz mit dem Kunden. Auf diese Weise lässt sich nachvollziehen, welche Teile bei welchem Auftrag benutzt wurden, was beispielsweise für die Qualitätssicherung wertvoll ist. Diese Neuerung stützt sich auch auf das integrierte Dokumenten-Management-System "Scanview" der DAA AG. Zeichnungen, E-Mails oder andere Schriftstücke lassen sich im Archiv speichern. Darüber hinaus berücksichtigt das Produktionsmodell Baubarkeitsrichtlinien eines Produkts. So unterbindet es beispielsweise, dass der Anwender Austattungsmerkmale einer Maschine wählt, die sich gegenseitig ausschließen.

Die Funktionen für Prozess- und Variantenfertiger hat Godesys inzwischen in ein Modul zusammengeführt. Gerade bei Firmen, die sowohl eine Prozess- als auch eine Varianten-orientierte Fertigungssteuerung benötigen, soll sich der Anpassungs- und Wartungsaufwand damit verringern. Godesys entschied sich für den Umbau des Produktionsmoduls aufgrund von Kundenwünschen.

Erweitert hat der Anbieter auch das integrierte Lagerverwaltungssystem. Dies bucht nun die Lagerplätze um, zeigt Standorte grafisch an, plant den Nachschub automatisch und bietet eine ABC-Analyse. Letztere ermittelt die Umschlaghäufigkeit von Waren. (fn)