Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.03.2000 - 

Ein Klick sagt mehr als 1000 Worte

Goldridge kartografiert Wissen und Werte

10.03.2000
MÜNCHEN (CW) - Tabellen sind out, als Medium für die Orientierung im Informationsdschungel kommt die alte Landkarte wieder in Mode. Der niederländische Dienstleister Information Innovation stellt seinen Kunden täglich aktualisierte Daten in Form eines zweidimensionalen Beziehungsgeflechts zur Verfügung.

Im Internet-Zeitalter kommt man einfacher an Informationen heran. Soweit die gute Nachricht. Häufig stellt sich jedoch die Frage, wie man der Informationsflut entgehen oder diese zumindest für seine Bedürfnisse kanalisieren kann. Wer sich keinen Informations-Broker leisten will, für den hält die Firma Information Innovation aus Amsterdam ein spezielles Dienstleistungsangebot bereit.

Dabei benötigt der Anwender lediglich drei Dinge: einen Browser, eine Verbindung zum Internet und 60000 Dollar im Jahr für die "Goldridge"-Lizenz. Der Abo-Dienst versorgt den Nutzer dann mit Wirtschaftsinformationen, die laut Anbieter täglich aktualisiert werden. Allerdings postet die Firma keine normalen Presse-Clippings durch das Netz: Stattdessen sendet sie den Kunden auf Anfrage elektronische Landkarten ins Haus, in denen Firmen in ihren Märkten grafisch eingeordnet sind. Auf einen Blick ließe sich erkennen, welches Unternehmen an anderen Companies beteiligt ist und was es darüber hinaus für Partnerschaften pflegt.

Die Basis der Klassifikation bilden rund 250000 Artikel aus englischsprachigen Fachmedien, die das Unternehmen jeden Tag in einer Art Wissensdatenbank auswertet. Im ersten Schritt besorgt eine Software den Analyseprozess, danach kümmern sich menschliche Spezialisten um den Feinschliff. Im Anschluss daran kommt erneut das Programm Goldridge ins Spiel, das die benötigten Informationen für den Kunden grafisch in Kartenform aufbereitet und zusendet. Die Lösung sei nicht komplex, versichert der Anbieter: Ein Tutorial erläutert den Abfrageprozess, und vorkonfigurierte Charts stehen für verschiedene Einsatzgebiete zur Verfügung.

Zu den Quellen zählen beispielsweise das "Wall Street Journal" oder die "Financial Times", der "Economist" sowie "Alexander''s Gas & Oil Connection". Als Schlüsselbranchen deckt Information Innovation die Banken- und Finanzdienstleister, Telekommunikationsunternehmen, IT-Firmen, Reiseveranstalter, den Handel sowie die Energieversorger ab.

Als Zielgruppe hat das Unternehmen Finanzanalysten und Topmanager im Visier. Gerade diese sowie die Merger- und Akquisitionsspezialisten in den Firmen müssten sich täglich über neue Beteiligungen und Verflechtungen in verschiedenen regionalen Märkten auf dem neuesten Stand halten.

Abb.: So könnte eine "Landkarte" des Beteiligungsgeflechts von Firmen aussehen, die Goldridge für die jeweilige Benutzerabfrage entwirft.Quelle: Information Innovation