Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.10.2006

Google ermöglicht Suche nach Open-Source-Code

Entwickler können Programmteile wiederfinden.

Schon seit einiger Zeit arbeiten Google-Entwickler hausintern mit Tools, die es ihnen ermöglichen, bereits vorhandenen Quellcode zu finden und für ihre eigenen Vorhaben wieder zu verwenden. Dieses Projekt macht Google Code Search (www.google.com/ codesearch) nun allgemein verfügbar. Der Crawler durchsucht weltweit vorliegenden Quell- code von Open-Source-Software. Die Relevanz richtet sich dabei nach der Popularität der Web-Seiten.

Wie Googles Produkt-Manager Tom Stocky dem Nachrichtendienst "Computerwire" erläuterte, ist die Suchmaschine darauf getrimmt, eher Funktionsdefinitionen zu finden als Funktionsaufrufe von Programmen. Bei einer derartigen Suche lassen die Ergebnisse aber noch nicht erkennen, unter welcher Open-Source-Lizenz das gefundene Programm steht. Allerdings können Entwickler ihre Suche von vornherein auf bestimmte Lizenzformen, Softwarepakete und -kategorien sowie Programmiersprachen einschränken. Die Suche erstreckt sich auch auf verschiedene Versionen einer Software, soweit sie in Versionsverfolgungssystemen (CVS) gespeichert sind. Eine Cache-Suche gibt es nicht. (ls)