Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.04.2009 - 

Similar Image, Google News Timeline

Google Labs treiben Innovationen voran

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Google stellt über seinen "Experimentierkasten" Google Labs zwei interessante Neuerungen im Bereich Suchtechnik zur Verfügung.

Beide wurden im offiziellen Google-Blog öffentlich angekündigt. "Similar Image" ist eine Verfeinerung der Bildersuche von Google. Wenn man dort zum Beispiel nach "Jaguar" sucht und sowohl Bilder von Raubkatzen als auch von Automobilen erhält, kann man sich mittels Similar Image für das angedachte Resultat entscheiden, die unerwünschten Ergebnisse blendet Google anschließend aus. Google setzt dabei auf "visuelle Ähnlichkeit", hinter der vermutlich einiger Rechenaufwand steckt.

Die Filme von Jack Nicholson im historischen Kontext - mit Google News Timeline
Die Filme von Jack Nicholson im historischen Kontext - mit Google News Timeline

Die "Google News Timeline" präsentiert Ergebnisse aus Google News und andere Datenquellen auf einer zoombaren, grafischen Zeitleiste. Diese lässt sich praktisch beliebig skalieren und ermöglicht damit regelrechte "Zeitreisen".

Google will seine Labs zukünftig noch stärker dazu nutzen, um die von seinen Mitarbeitern ersonnenen Innovationen zu promoten. Das Labor findet sich nun unter dem eigenen URL www.googlelabs.com und wurde von Grund auf neu mit Hilfe der Hosting-Umgebung Google App Engine aufgesetzt. Weitere Neuerungen sind ein RSS-Feed und ein Gadget für die iGoogle-Homepage.

Newsletter 'Fachhandel' bestellen!