Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.10.2008

Google Maps wird interaktiver

Angemeldete Google-Nutzer können Informationen im Kartendienst direkt bearbeiten oder verändern.

Nach dem Einloggen in ihren Account und der Suche nach einer Adresse oder einer Firma haben Nutzer laut Google nun die Möglichkeit, den Markierungspfeil so umzustellen, dass er einen bestimmten Ort genauer kennzeichnet. Zunächst lassen sich nur die Markierungen in Google Maps bewegen. In Kürze soll diese Funktion aber dahingehend erweitert werden, dass die Nutzer auch Informationen über Unternehmen und neue interessante Orte bearbeiten, verändern und hinzufügen können.

"Präzise, detaillierte regionale Informationen über Wohngegenden, Städte und die uns umgebende Welt sind für unsere Nutzer wichtig, und niemand kennt eine Stadt besser als die Menschen, die dort leben", sagt der deutsche Google-Sprecher Stefan Keuchel. "Wir sind der Meinung, dass das Wissen unserer Anwender die Tiefe und Breite der Informationen in Google Maps verbessern und erweitern wird und damit allen Nutzern eindrucksvolle und greifbare Erlebnisse ermöglicht."

Prüfinstanzen sind geplant

Obwohl Überarbeitungen und Änderungen sofort in Google Maps sichtbar seien, gebe es "diverse Einrichtungen, die sicherstellen, dass die von den Nutzern überarbeiteten, geänderten oder hinzugefügten Informationen korrekt und sinnvoll sind". Parallel zur Freigabe würden alle Änderungen von Moderatoren überprüft. Jeder Nutzer habe zudem die Möglichkeit, fehlerhafte Änderungen oder Missbrauch zu melden. (tc)