Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Google stopft Phishing-Leck

21.09.2006
Die "Public Service Search" ist für Neukunden vorerst geschlossen.

Die Public Service Search ermöglicht es nicht gewinnorientierten Institutionen wie Universitäten, auf ihren Seiten werbefreie Google-Suchfunktionen anzubieten. Der Blogger Eric Farraro fand nun heraus, dass sich der anpassbare Teil des dafür bereitgestellten Codes dazu verwenden ließ, bei Google.com gehostete Web-Seiten zu erzeugen. Diese konnten dazu missbraucht werden, gefälschte Google-Seiten ins Netz zu stellen und damit personenbezogene Informationen von Nutzern abzugreifen. Farraro demonstrierte dies mit einem gefälschten "Gmail Plus". Google hat daher vorübergehend alle Logins für die Public Service Search blockiert und Neuanmeldungen gestoppt. Auf den Sites von Bestandskunden funktioniert der Service aber weiterhin. Dazu wurde ein temporärer Fix installiert, ein ausgefeilterer ist in Arbeit. Sobald dieser fertig ist, schaltet Google die Public Ser- vice Search wieder frei. (tc)