Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.05.2015 - 

Android M

Google will bessere Performance und längere Laufzeiten

26.05.2015
Mit dem nahenden Launch der neuen Android-Version M mehren sich auch die Berichte über potenzielle Neuerungen am Betriebssystem. Neben einer besseren Update-Versorgung will Google Android offenbar weiter für schwächere Geräte optimieren und die Laufzeit steigern. Auch ein anvisierter Roll-out-Zeitraum ist durchgesickert.
Foto: Google

Zwei Tage vor dem Startschuss zur Google I/O sind weitere Details zu Android M durchgesickert. Wie Android Police unter Berufung auf eine anonyme Quelle berichtet, könnte Google bei der neuen Version des Betriebssystems Optimierungen am RAM- und Akku-Management vornehmen. Demnach soll Android eigene energiehungrige Funktionen besser verwalten und dadurch die Akku-Laufzeit steigern können. Letzteres soll offenbar durch eine abgespeckte Standort-Abfrage sowie das Senken des Verbrauchs im Standby-Modus erreicht werden. Voraussichtlich werden diese Verbesserungen auch in den Play-Diensten eingepflegt, die immerhin zu den größten Stromfressern von Android zählen.

Bereits für Android 5.0 Lollipop hatte sich Google das Ziel gesetzt, die Akku-Laufzeit zu verbessern. Mit Project Volta werden Netzwerk-Anfragen von Apps gesammelt und nur noch gebündelt ausgeführt - in Abhängigkeit vom aktuellen Verbindungsstatus. Auch der Fokus auf Performance und bessere Arbeitsspeicherverwaltung ist nicht neu, schon mit Android 4.4 Kitkat machte Google sein Betriebssystem theoretisch für Geräte mit weniger als 1 GB RAM fit. Wie die weiteren Maßnahmen aussehen werden, werden wir wohl erst am kommenden Donnerstag erfahren.

Android Police will außerdem erfahren haben, dass Google wie im vergangenen Jahr die Veröffentlichung einer Developer Preview von Android M plant. Der Rollout einer finalen Version sei für den August angesetzt, allerdings könnten Probleme jederzeit für eine Verzögerung sorgen. Wie das neue Betriebssystem letztendlich heißen wird, ist zwar noch nicht bekannt, intern wird Android M aber wohl Macadamia Nut Cookie genannt.

powered by AreaMobile