Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.08.2004 - 

Rückblende

Googles (teurer) Börsengang

Vergangene Woche wurde es amtlich: nicht wann und wo, sondern zu welchem Emissionskurs die Internet-Suchmaschine Google an die Börse gehen will. Laut einer Mitteilung an die US-amerikanische Börsenaufsicht SEC soll die Preisspanne für Google-Aktien zwischen 108 und 135 Dollar liegen. Läge der Ausgabepreis des Papiers am oberen Ende dieser Möglichkeiten, entspräche dies einem Börsenwert von 36 Milliarden Dollar. Die Marktkapitalisierung von Google wäre dann so hoch wie die etablierter Global Player à la Sony und McDonald's oder - auf hiesige Verhältnisse übertragen - wie der Börsenwert von Volkswagen und Bayer zusammen.

Rechtfertigt das Geschäftsmodell von Google diese hohen Erwartungen? Ist die strategische Position Googles schon vergleichbar mit der anderer Internet-"Marken" wie Yahoo und Ebay? Das Unternehmen selbst weist in seinem Börsenprospekt auf das Risiko einer Verlangsamung des derzeitigen Wachstumstempos und indirekt auch auf die zunehmende Konkurrenz anderer Suchmaschinenbetreiber (Yahoo, Microsoft) hin. Jetzt aber fiebert man erst einmal dem Going Public von Google an der Nasdaq entgegen, das noch in diesem Monat stattfinden soll. Vergangenen Freitag hat das kalifornische Unternehmen seine Website für die Online-Auktion seiner Aktien freigeschaltet; rund 24,6 Millionen Anteilscheine werden privaten und institutionellen Anlegern angeboten. Man darf gespannt sein. (gh)