Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.06.1984 - 

Concept 3297 als Ein- oder Dual-Prozessorsystem:

Gould-Supermini leistet bis zu 10 Mips

01.06.1984

NEUSS (CW) - Als neues Spitzen modell ihrer 32-Bit-Superminis stellt die Gould GmbH, Neuss, den Rechner Concept 32/97 vor. Der Computer hat je nach Konfiguration laut Hersteller eine Leistung zwischen 4,67 und 10 Mips.

Grundlage dieser Leistungsfähigkeit sei eine spezielle Systemarchitektur, die auch in den bisherigen 32-Bit-Rechnern eingesetzt wurde. Dabei sind die einzelnen Systemkomponenten durch einen Datenbus, der eine Übertragungsgeschwindigkeit von maximal 26,67 MB zuläßt, verbunden. Die verschiedenen Bestandteile der Anlage verfügen nach Angaben des Anbieters über eigene Prozessoren, so daß die CPU nur geringe Verwaltungsaufgaben übernehmen müsse

Daneben erlaube die Busstruktur den Einbau einer zweiten Zentraleinheit, einer sogenannten Internal Processing Unit (IPU). Mit allen Modellen der Serie 32/97 könne der gesamte zur Verfügung stehende Kernspeicherbereich in beliebiger Verteilung adressiert werden. Dies bedeute, daß ein einzelner Job bis zu 16-MB-Hauptspeicher beanspruchen könne.

In der Basisversion ist das Modell 32/9705 mit einer Zentraleinheit, 4-MB-Hauptspeicher und 32-KB-Pufferspeicher ausgerüstet. Diese Maschine verfuge über eine Leistung von 4,67 Mips. Durch die Hinzunahme eines Multiply-Accelerators ist die Leistung dieses Singleprozessor-Computers auf 5,6 Mips zu steigern. Die Performance eines Dualprozessorrechners (mit IPU) 32/9780 liegt Gould zufolge bei 8,4 Mips, ausgestattet mit einem Multiply Acceleretor bei 10,08 Million Instructions per Second.

Zusätzlich kann auch der Cache-Speicher um 32 KB erweitert werden, womit das Modell 32/9780 über 128 KB-Pufferspeicher verfügt. Eine weitere Leistungssteigerung sei durch den optionalen Einsatz von bis zu drei 128-KB-Shadow-Memory-Modulen (Zugriffszeit 75 Nanosekunden) zu erreichen.

Der neue Rechner läuft unter dem hauseigenen Realtime-Betriebssystem MPX-32, was eine Kompatibilität zu anderen Gould-Maschinen der Concept-Serie gewährleisten soll. Zusätzlich kann das System mit dem Betriebssystem UTX/32 betrieben werden. Diese Systemsoftware ist eine Gould-Lizenzentwicklung der Unix-Version Berkeley BSD 4.2 mit Bell-System-V-Erweiterung.

Als Preis für eine arbeitsfähige Konfiguration der 32/97 mit 4-MB-Hauptspeicher, 80 MB Platte, Bandlaufwerk, acht asynchronen Leitungen, Operatorkonsole, Systemsoftware und Programmiersprachen nennt Gould rund 700 000 Mark.

Informationen: Gould Computer Systems GmbH, Holzheimer Weg 44, 4040 Neuss, Tel.: 0 2101/ 42003.