Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


10.05.1996

Gradient-Module verbinden Web mit DCE

SAN MATEO (IDG) - Die Gradient Technologies Inc. aus Marlborough, Massachusetts, will in diesem Monat ein Application Development Kit für das World Wide Web (WWW) herausbringen. Das Besondere der Entwicklungsumgebung "Web Crusader": Sie soll Sicherheits- und Authentifizierungsfunktionen bieten, wie sie in Middleware-Produkten für das Distributed Computing Environment (DCE) vorhanden sind. Das Programm ermögliche einen Web-Zugriff aus einer bestehenden DCE-Infrastruktur heraus, ohne daß neuer DCE-Code geschrieben werden müßte, heißt es beim Hersteller. Die Software besteht aus drei Komponenten: Der 75 Dollar teure "Connect Client" verbindet den Web-Browser mit Back-end-Applikationen und DCE-Diensten. Rund 1500 Dollar kostet der "Connect Server", mit dem der Zugang in das DCE-Netzwerk kontrolliert wird. Ebenso teuer ist die "App-Engine", ein Applikations-Server, der das Common Gateway Interface (CGI) sowie die Microsoft- und Netscape-APIs für Web-Server umfaßt. Browser-Befehle im HTML- und CGI-Format werden dort für Back-end-Anwendungen übersetzt und mit den entsprechenden Sicherheitsfunktionen versehen.