Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.10.1986 - 

egs-Entwicklungsgesellschaft für rechnergesteuerte Systeme mbH:

Grafik im Text, PC-Box und Branchenlösungen

Die Integration von Grafik im Text zeigt in Köln eine von der egs-Entwicklungsgesellschaft für rechnergesteuerte Systeme mbH kreierte Grafiksoftware. Eine PC-Box soll die MS-DOS-Welt für die Mehrplatzsystem-Reihe "Mini" erschließen. Neue Branchenlösungen für Schulverwaltung und Architekten bietet das Unternehmen ebenfalls an.

In Verbindung mit Grafikprozessorkarte und Maus soll die Software innerhalb der Textverarbeitung grafische Elemente in ein Dokument einfügen. Das Textprogramm selber wurde verbessert. Es soll jetzt gezielt den Abruf einer bestimmten Dokumentseite gestatten. Außerdem ist nach Firmenaussage die individuelle Anpassung auf der Benutzerebene möglich - für den jeweiligen Anwender oder eine spezielle Anwendung. Diese Konfiguration könne auch im Inhaltsverzeichnis zugeordnet werden. In einer sprachneutralen Textversion sei eine englische oder französische Version des Programms abrufbar, die Systemmeldungen, Funktionsweisen und Tastaturbelegung in der Fremdsprache ausgibt oder akzeptiert.

Mit einer IBM-kompatiblen PC-Box soll die vielfältige unter MS/PC-DOS funktionierende Standard- und Anwendersoftware genutzt werden. Auch der Datenaustausch zwischen egs-System und PC ist damit möglich. Die Peripherie wird dabei von beiden gemeinsam genutzt. An den egs-Systemen kann laut Firmenmitteilung ab sofort mit selbstgewählten Zeichensätzen gearbeitet werden.

Auf der Orgatechnik soll eine neue Version des Manager-Terminals Executive vorgestellt werden. Der Bildschirm wird um 24 Millimeter vergrößert sein und grafische Elemente mit 640 mal 400 Bildpunkten darstellen. Der Plasmabildschirm entspreche, dem egs-Halbseitenbildschirm. Neu ist eine Telefonwahleinrichtung für das Terminal. In der Datenbank gespeicherte Nummern werden auf Tastendruck automatisch angewählt.

Ebenfalls neu ist eine Telexlösung, die ohne Fernschreiber arbeitet. Die Steuerung übernimmt eine Telexbox, die an einen Matrixdrucker angeschlossen ist. Bis zu vier Telexleitungen, die ihrerseits wieder ins egs-Systemkonzept eingebunden sind, können gleichzeitig gesteuert werden. Vom Textprogramm aus können Telexnachrichten abgeschickt und empfangene Fernschreiben archiviert werden.

Zwei branchenspezifische Softwarepakete will egs auf der Kölner Messe präsentieren. Das Softwarepaket Schulverwaltung soll die gesamte Schuladministration unterstützen: Schüler- und Lehrerdaten verwalten sowie Haus- und Inventarverzeichnisse führen. Es entstand in Zusammenarbeit mit der berufsbildenden Schule in Gerolstein. In Vorbereitung befindet sich ein Modul für die Stundenplanerstellung.

Das Architektenprogramm Masp soll das gesamte Leistungsverzeichnis einschließlich der Kosten- und Massenerfassung enthalten. Spezielle Module können auf Anwenderwunsch integriert werden. Verwaltet werden Texthandbücher und mehrsprachige Leistungsverzeichnisse mit Kostenplanungsdaten, so daß anhand des Texthandbuches die Angebotserstellung rationalisiert werde.

Informationen: egs-Entwicklungsgesellschaft für rechnergesteuerte Systeme mbH, Steinhofweg 51, 4006 Erkrath 1, Telefon: 0211/24002-0, Telex 8587028, Halle 10.2, Stand F 29, G 30.