Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.12.1975

Grafik inklusive

LONDON - Tektronix Inc. kündigte auf der Compec-Computerausstellung in London als Modell 4051 einen in Basic programmierbaren Tischrechner an, der standardmäßig - und das ist der Clou des neuen Systems - mit einem 11-Zoll-Display nicht nur für alphanumerischen Betrieb (2500 Zeichen), sondern zusätzlich für komplexe grafische Darstellungen (1 Million Bildpunkte) ausgestattet ist. Als kommerzieller Stand-Alone-Kleincomputer, Prozeßrechner oder intelligentes Terminal an Großrechnern verwendbar. soll der "Grafik-Star" Anwendungen erschließen, für die bisher Spezialgeräte erforderlich waren Tektronix: "Vergleichbares gibt es bisher nicht", "Normale" Tischrechner, wie IBM 5100, Wang 2200 oder Hewlett Packard 9800 sieht Tektronix deshalb nicht als direkte Konkurrenz, weil die Grafik-Komponente fehlt. Die 4051-Zentraleinheit besteht aus einem One-Chip-LSI-Mikroprozessor M 6800 von Motorola, 8 Bytes-Hauptspeicher, der in 8 K-Modulen bis auf 32 K Bytes erweitert werden kann, sowie einem 32 K-ROM. in das Standard-Routinen und der Basic-Interpreter fest eingegeben sind. Weitere Systemkomponenten: Schreibmaschinen- und Zehnertastatur plus Funktionstasten, 3 M-Kassette (256 K Bytes) für die Speicherung von Programmen und Daten, Über ein I/O-Interface (V24) können Peripheriegeräte wie die Tektronix-Hardcopy-Unit 4631 oder auch Digital-Plotter angeschlossen werden.

Kaufpreis: Ab 26630 Mark. Die 4051 wird in der Bundesrepublik von Rohde & Schwarz, Köln, vertrieben. de