Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.04.1988 - 

Hercules bringt neues PC-Board mit Ramfont:

Grafik und Netzwerk auf einer Karte

MÜNCHEN (CW) - Ab Mai wird die Hercules Computer Technology Inc., Berkeley, die Hercules Network Card Plus ausliefern. Hercules-Chef James Harris stellte das neue Produkt seines Unternehmens in München vor. Mit der neuen Karte will Hercules einen neuen Industriestandard für Grafik und Fonts schaffen.

Harris erklärte, daß Hercules auch in Zukunft Produkte für DOS-Rechner entwickeln und verkaufen werde. Darüber hinaus arbeite man an Add-Ons für PS/2-Systeme und für den Macintosh II von Apple. Die Network Card Plus ist für das Unternehmen der Schritt aus dem PC-Monitorkartenmarkt. Mit ihr will das Unternehmen auch in die Netztechnik einsteigen.

Die neue PC-Einsteckkarte (Preis: 1350 Mark inklusive Mehrwertsteuer) wird die übliche hochauflösende Hercules-Grafikkarte einschließlich Ramfont mit einem TOPS/Flashtalk Netzwerkanschluß verbinden. Über die TOPS Netzwerksoftware können PCs, Apple Macintosh-Computer und SUN Unix-gestütze Systeme verbunden werden.

Die Karte unterstützt auch die Monitorbetriebsart Ramfont, durch die textorientierter Grafikbetrieb mit mehreren Schriftarten in verschiedenen Größen mit hoher Geschwindigkeit ermöglicht wird. Zur Ausnutzung der Ramfont-Technologie liefert Hercules zu jeder Karte auch das Textverarbeitungsprogramm Write On. Zur Zeit wird Ramfont von etwa 80 Softwarepaketen unterstützt, darunter 1-2-3, Symphony, Word, Multiplan und Framework II.

Unterdessen hat auch die Wordperfect Corporation die neueste Version ihres Textverarbeitungsprogrammes auf die neue Hercules-Karte abgestimmt. Wordperfect 5.0, das in den nächsten Wochen auf den Markt gebracht wird, wird mit der Network Plus-Karte eine volle Wysiwyg-Darstellung auf PCs ermöglichen.

Für die nähere Zukunft plant man bei Hercules unter anderem eine Ausführung der Network Plus-Karte für PS/2 und den Macintosh, Ramfont für VGA, einen Ramfont-Chip für OEM und eine Grafikkarte für den Mac II.