Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.08.1992

Grafikkarte bringt Video auf Bildschirm

07.08.1992

TAUFKIRCHEN (CW) - Eine VGA-Grafikkarte für IBM-kompatible PCs mit ISA-Bus, die Videofilme in einem Fenster unter DOS oder Windows auf den Bildschirm bringt, hat die Truevision Inc. herausgebracht.

Die "Bravado" erreicht Grafik-Auflösungen von 1024 x 728 Bildpunkten bei 16 Farben und von 800 x 600 Pixeln bei 256 Farben. Die Verbindung zum Videorekorder läßt sich über einen von drei Video-Eingängen herstellen. Das Produkt stellt die eingehenden Bilder laut deutschem Vertrieb mit einer Auflösung von 720 x 512 Punkten bei über 2 Millionen Farben dar. Ein Frame-Grabber ermöglicht es, einzelne Video-Bilder einzufangen, zu speichern und mit Grafik-Programmen, die das TGA-Format lesen können, zu bearbeiten.

Die Bravado-Grafikkarte ist in Deutschland bei der Techex GmbH für 3070 Mark erhältlich.