Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.09.1990 - 

Monochrom-Board von Rasterex für den AT-Bus

Grafikkarte MB2000 erleichtert DTP auf Personal Computern

MÜNCHEN (pi) - Die Rasterex MB2000-Grafikkarte von Westward Technologie, München, eignet sich insbesondere für den Einsatz im DTP-Bereich. Die Auflösung von maximal 2048 x 1536 Bildpunkten ist für monochromen Betrieb extrem hoch.

Die Architektur der MB2000 ist konzipiert für schnellen Datendurchsatz und arbeitet unter anderem mit Dithering zum Erzeugen von Graustufen. Die Karte besitzt XT-Bauhöhe. Der 16-Bit-ISA-Busstecker stellt sich automatisch auf 8-Bit-Betrieb um, wenn er in einem 8-Bit-Steckplatz sitzt.

Die MB2000 von Rasterex wurde für Anwender entwickelt, die vor allem im DTP-Bereich Wert auf eine Grafikkarte legen, die "mitwachsen" kann. Die Grundausstattung von 512 KB Systemspeicher kann in 512-KB-Schritten bis auf 8 MB erweitert werden. Da die Auflösung im Bereich von 1024 x 768 bis zu 2048 x 1536 programmierbar ist, kann die Karte multifunktional eingesetzt werden. Die Umstellung auf eine neue Auflösung - etwa beim Einsatz eines neuen Monitors - ist ebenfalls möglich. In diesem Fall kann der Benutzer auf die Anschaffung einer neuen Grafikkarte vollkommen verzichten. Die MB2000 erfüllt darüber hinaus auch ergonomische Ansprüche: Die hohe, je nach Monitortyp einstellbare Bildwiederholfrequenz von 60 bis 75 Hertz garantiert flimmerfreies Arbeiten am Bildschirm. Um dem Anwender das Arbeiten von Anfang an zu garantieren, stellt der Fachhändler die Monitor-Parameter bereits auf den jeweiligen Monitortyp ein. Fest eingespeichert in einem EEPROM auf der Karte, sind die Daten jederzeit abrufbar. Auf Wunsch können besonders schnelle Versionen mit 250 bis 300 MHz Bandbreite hergestellt werden.

Als Primär- oder Sekundär-Adapter

Die monochrom Rasterex-Karte MB2000 kann als Primär- oder Sekundär-Adapter eingesetzt werden. Ein von Rasterex entwickelter VGA-Chip emuliert den monochromen VGA-Textmodus. Die grafische Ausgabe übernimmt der TMS34010-Prozessor von Texas Instruments. Treiber zu zahlreichen Applikationen, wie beispielsweise Ventura oder Pagemaker garantieren die optimale Anpassung der Software an den leistungsfähigen Grafikprozessor. Darüber hinaus stehen auch genormte Schnittstellentreiber für DGIS und TIGA zur Verfügung.

Informationen: Westward Technologie GmbH, Joseph-Dollinger-Bogen 18, 8000 München 40, Telefon 0 89/32 30 09-0, Fax 0 89/32 30 09-99, Telex 5 216 406