Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.04.1975 - 

Revolution ab 1978?

Grand Scale Integration

HANNOVER - Wie amerikanische EDV-Spezialisten voraussagen,

werden Microprozessoren zukünftig nicht nur die Computerindustrie revolutionieren, sondern bedeutende gesellschaftliche Veränderungen mit sich bringen. In einem Bericht über Zukunftsterminologien stellt Earl C. Joseph in einer Trend-Studie für Univac fest, daß die Microprozessor-Revolution in den Jahren 1978 bis 1980 mit dem Einsatz von "Grand Scale Integration (GSI)" beginnen wird. Mit dem Einsatz von PROM's (Programmable Read Only Memory: Firmware) sei es möglich, den Speicher und Prozessor in einen Chip zu integrieren.

Die "GSI" werde es erlauben, ganze Anwendungen in ein Chip zu übernehmen. Wie Joseph weiter feststellt, können 25 Prozent der System-Software im Jahre 1980 in die Hardware übernommen werden, und 1990 könnten sogar 80 bis 90 Prozent der gesamten Software in Microchips gespeichert werden. Diese Systemarchitektur erlaubt es dem Anwender, zukünftig mit seinem System zu wachsen ohne auf ein neues System erweitern zu müssen. Die entscheidene Bedeutung von Microprozessoren sei nicht nur das günstige Preis / Leistungverhältnis, sondern die Möglichkeit, daß es völlig neue Anwendungsbereiche eröffnen werde. Heute seien bereits weltweit 200 000 Computersysteme installiert, es sei jedoch vorstellbar, daß einige Millionen Anwendungen zum Einsatz kommen, die heute aus Kostengründen nicht realisiert werden.

Jedes Steuerungssystem auf mechanischer oder elektrischer Basis sei ein potentielles System für den Einbau von Microprozessoren.