Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.12.1984 - 

Schnelle Korrektur durch Bleistift-Zeichnung:

Graphtec-Plotter mit zehn Schreibfedern

HERRSCHING (pi) - Unter der Typenbezeichnung FP 5301 stellte Graphtec, Herrsching, jetzt einen DIN-A3-Flachbett-Plotter vor.

Zu den besonderen Kennzeichen gehören nach Herstellerabgaben die Plottgeschwindigkeit von 450 Millimeter pro Sekunde sowie der automatische Wechsel von bis zu zehn verschiedenen Schreibfedern. Neben den standardmäßigen Kugelschreibern, Faser- und Tuschefedern kann, um schnelle Korrekturen zu ermöglichen, auch mit Bleistiften gearbeitet werden.

Mit eingebauten Detektoren werden Schreibgeschwindigkeit und Auflagedruck je nach verwendeten Schreibstiften automatisch gesteuert. Der "Pen-Softlanding-Mechanismus" kontrolliert das Auf- und Absetzen der Stifte.

Die zur Verfügung stehenden, auswechselbaren Modul-Interface-Karten (RS232C, GP-IB und 8-Bit-parallel) erlauben den Anschluß an verschiedene Rechnersysteme. Der Plotter wird vom Hersteller zu Preisen zwischen 9000 Mark und knapp 10 000 Mark je nach benötigtem Interface angeboten.

Informationen: Graphtec Watanabe, Arzberger Straße 10, 8036 Herrsching am Ammersee, Tel.: 0 81 52/30 84-86.