Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.08.1990 - 

Bildverzerrungen werden ausgeglichen

Graustufen-Scanner kommt mit HP-Scanjet-Emulation

BREMEN (CW) - Advanced Vision Research (AVR) bietet über seinen Distributor Kulkoni, Bremen, den neuen "AVR-3000/GS-Graustufen-Scanner" mit HP-Scanjet-Plus-Emulation an.

Der AVR-3000/GS-Scanner arbeitet in der HP-Emulation mit den meisten anderen Softwareprodukten zusammen. Software wie Caeres Omnipage 386 kooperiert ohne Modifikation mit dem HP-Treiber.

Der Scanner basiert auf einer Einrichtung, die von AVR entwickelt wurde: Die Funktion "intelligente Bildkorrektur" stellt den Wagen vor jedem Scan-Vorgang ein, so daß Bildverzerrungen, die aus Ungleichmäßigkeit der Lichtintensität des ScannerLichts und der Krümmung der Linse resultieren, nicht mehr auftreten können.

Der AVR-3000/GS läuft auf jedem AT- und XT-kompatiblen Rechner mit 640 KB, einer Festplatte und benötigt einen 8-Bit Steckplatz; "Picture-Publisher" braucht einen VGA-Adapter. Inklusive Scanner-Interface und Picture-Publisher 2.0 ist das Gerät zu einem Preis von rund 5200 Mark lieferbar.

Informationen: Kulkoni, Kulenkampff & Konitzky, Kohlhökerstraße 19, 2800 Bremen 1,

Telefon 04 21/36 76-0