Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.03.1989

Greift Mike Blumenthal In Minneapolis zu?

Gerüchte werden dadurch nicht glaubhafter, daß man sie häufig wiederholt. Doch um der Chronistenpflicht zu genügen: Angeblich erwägt CDC-Chef Lawrence Perlman, die Keimzelle des Konzerns, also die eigentliche Computerabteilung mit Cyber und Workstations, für vielleicht 500 Millionen Dollar zu verscherbeln. Als potentieller Käufer wird Michael Blumenthals Unisys Corp. genannt, doch Unisys wurde auch schon als potentieller Käufer für die ungleich profitablere NCR genannt.

Damit nicht genug. Auch im Control Data Institut spricht man offen über einen möglichen Verkauf dieser (offensichtlich profitablen) Ausbildungs-Tochter. Bedenkt man, daß der renommierte Speicherlaufwerk-Sektor mit der ausdrücklichen Begründung in die eigenständige Tochter Imprimis verlagert wurde, daß sich CDC für Partner öffnen wolle, fragt man sich: Was soll eigentlich von der Traditionsfirma Control Data noch übrigbleiben? Vor allen Dingen: Wozu brauchte ein Konzern einen neuen Präsidenten, wenn der ihn dann zerlegt? Da wäre es sicher besser, Blumenthal übernähme gleich die ganze Control Data, womit vom alten BUNCH (Burroughs, Univac, NCR, CDC, Honeywell) gleich drei Buchstaben unter einem Dach wären.

Aber wie gesagt: alles bloß Gerüchte. ujf