Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.07.1986

Grenze von zweieinhalb Milliarden Dollar soll 1991 erreicht sein:Boom für KI-Markt vorausgesagt

MÜNCHEN (CW) - Ein sprunghaftes Wachstum im Bereich "Künstliche Intelligenz" prognostiziert das Institut der deutschen Wirtschaft (IW), Köln: Belief sich das Marktvolumen 1983 lediglich auf 66 Millionen US-Dollar, wurden 1985 bereits 220 Millionen Dollar erzielt. Schon zum Beginn der nächsten Dekade sei damit zu rechnen, daß die Schallgrenze von zweieinhalb Milliarden Dollar durchbrochen wird.

1993 dürfte sich das Umsatzvolumen dann mehr als verdreifacht haben; die Marktforscher rechnen zu diesem Zeitpunkt mit mehr als 8,5 Milliarden Dollar. Als Hauptthema der KI gilt neben den Expertensystemen vor allem der Produktionsbereich. Ganz so neu wie oft angenommen ist der Begriff "Künstliche Intelligenz" allerdings nicht: Erstmals erwähnt wurde er 1950 in einer amerikanischen wissenschaftlichen Veröffentlichung. Die nicht-prozedurale Sprache Lisp - neben Prolog eine die Hauptbastionen der KI-Disziplin - entstand in den 60er Jahren.