Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Sun bringt jetzt auch kostenlose Linux-Version

Grid Engine vereint Power im Netz

23.02.2001
MÜNCHEN (CW) - Sun hat eine Linux-Variante der Version 5.2 von "Grid Engine", einer Software zum Ressourcen-Sharing, zum kostenlosen Download bereitgestellt.

Im Prinzip schaltet diese Software für verteiltes Ressourcen-Management alle Rechner eines Netzes zusammen, entdeckt ungenutzte Kapazitäten und stellt sie Anwendungen zur Verfügung, die sie gerade benötigen. Auf diese Weise lassen sich auch ältere oder schwachbrüstige Systeme innerhalb von "Technical Compute Farms" für leistungshungrige Projekte nutzen.

Sun möchte die Grid-Engine-Software nach eigenem Bekunden "als Industriestandard flächendeckend etablieren". Ferner ist zu einem noch nicht bekannten Zeitpunkt auch die Freigabe des Sourcecodes "über eine branchenweit akzeptierte Open-Source-Lizenz" geplant. Zu diesem Zweck möchte Sun mit Collabnet innerhalb der nächsten sechs Monate eine gemeinsame Initiative starten.

Die Software lässt sich von der Web-Seite www.sun.com/gridware herunterladen. Das ziemlich große Datenpaket der Grip Engine gibt es gegen Gebühr bei Sun auch auf CD. Nach Angaben des Unternehmens wurde die Solaris-Variante seit ihrer Freigabe im vergangenen Jahr bereits von mehr als 1000 Unternehmen abgerufen.