Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.06.2002 - 

Sun bringt Grid Engine Enterprise Edition 5.3

Grid-Software wird firmentauglich

MÜNCHEN (CW) - Sun Microsystems hat mit der Auslieferung Enterprise Edition 5.3 von "Grid Engine", seiner Software zum Ressourcen-Sharing, begonnen. Die neue Version wurde um speziell auf die Bedürfnisse von Firmen zugeschnittene Funktionen erweitert und ist ab sofort verfügbar.

Im Prinzip schaltet Suns Grid-Engine-Software alle Rechner eines Netzes zusammen, spürt ungenutzte Kapazitäten auf, bündelt diese zu virtuellen Systemen und stellt freie Ressourcen Anwendungen zur Verfügung, die sie gerade benötigen.

Anders als die bislang kostenlose Standardversion mit frei zugänglichem Quellcode soll die Enterprise Edition mit Hilfe von Policy-Management-Funktionen eine effizientere Zuteilung von Systemressourcen sowie Rechenzeiten an bestimmte Applikationen erlauben. Dabei lassen sich individuell zu definierende Kriterien oder Regeln - je nach Arbeitslast - dynamisch verändern.

Die Preisspanne für die aktuelle Peer-to-Peer-Software, die nicht nur Einzelsysteme, sondern auch kleinere Grids zusammenfassen kann, erstreckt sich von 20000 Dollar für ein Netz mit 50 CPUs bis 80000 Dollar für maximal 2000 CPUs. Anders als die Standardversion der Grid Engine, die sowohl für Suns Solaris als auch für Linux zur Verfügung steht, gibt es die Enterprise Edition 5.3 derzeit nur für die Unix-Variante der McNealy-Company. (kf)