Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Xiaomi Max


09.05.2016 - 

Größer, aber schwächer als das Mi5

Das Mi5 bietet Xiaomi nur in einer Größe an. Die Hoffnung, dass Xiaomi dem aktuellen Spitzenmmodell mit dem Max ein größeres, aber leistungsmäßig ebenbürtiges Smartphone zur Seite stellt, wird allerdings enttäuscht. Das neue Phablet ist schwächer aufgestellt und sieht ganz anders aus als das Mi5.
Das Xiaomi Mi5 bekommt einen größeren, aber schwächeren Bruder.
Das Xiaomi Mi5 bekommt einen größeren, aber schwächeren Bruder.
Foto: Xiaomi

Das Mi5 ist ein Smartphone, auf das europäische Smartphone-Nutzer neidisch sein dürfen: Trotz rasend schnellem Snapdragon 820, schickem und hochwertigem Design kostet es gerade einmal bis zu 375 Euro. Fans größerer Smartphones blieben von Xiaomi bislang jedoch unbedacht, ein Mi5 Plus mit derselben Ausstattung bietet der Hersteller nicht an - und wird es voraussichtlich auch nicht. Stattdessen werden die Chinesen in der kommenden Woche das Xiaomi Max - oder Mi Max - präsentieren, das jedoch mit etwas schwächerer Ausstattung und mit gänzlich anderem Gehäusedesign daherkommen wird. Das verrät zumindest ein Datenbankeintrag der chinesischen Zertifizierungsbehörde TENAA.

Demnach wird das Max mit dem Hexa-Core-Chipsatz Snapdragon 650 laufen, der je nach Modell an 2 GB RAM und 16 GB Speicherplatz oder 3 GB RAM und 32 GB Speicher angebunden ist. Ein microSD-Slot soll wie beim Mi5 vorhanden sein, außerdem wird das Max wohl Dual-SIM-fähig. Der Bildschirm des Phablets misst großzügige 6,44 Zoll und stellt Inhalte in Full-HD dar, darüber prangt eine 5-Megapixel-Kamera für Selfies. Hinten sitzt eine 16-Megapixel-Kamera mit Dual-LED-Blitz, wobei offen bleiben muss, ob es sich um dieselbe Knipse mit optischer Bildstabilisierung handelt, die auch im Mi5 verbaut ist. Anders als beim Topmodell der Chinesen sitzt der Fingerabdrucksensor beim Mi Max auf der Rückseite, die zudem nicht aus Glas oder Keramik besteht, sondern offensichtlich aus Metall. Einen haptischen Home-Button vorne gibt es nicht, dafür drei kapazitive Menüknöpfe.

Bilder vom Xiaomi Mi Max in der TENAA-Datenbank.
Bilder vom Xiaomi Mi Max in der TENAA-Datenbank.
Foto: TENAA

Das Xiaomi Max hat laut TENAA-Eintrag einen 4.000 mAh großen Akku und wird ab Werk mit dem auf Android 6.0 Marshmallow basierenden Fork MIUI 8 ausgeliefert. Neben LTE, Bluetooth 4.1 und GPS beherrscht das Phablet auch WLAN ac. Interessant wird es beim Preis: Während die chinesische Webseite Techupdates meldet, dass das Phablet ab 1.299 Yuan - etwa 175 Euro - in den Verkauf gehen soll, lässt der Bericht von Mydrivers eher auf einen Zahlendreher schließen. Der Betreiber nennt einen Mindestpreis von 2.199 Yuan, etwa 295 Euro. Am 10. Mai wird Xiaomi das Phablet offiziell vorstellen und für Aufklärung sorgen.

powered by AreaMobile

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!