Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.04.1979

Größtes Bargeldausgabe-System Europas

ZÜRICH (sg) - Die technische Umrüstung des Bancomat-Systems-eines seit mehr als zehn Jahren bewährten Gemeinschaftswerks der Schweizer Banken -ist abgeschlossen. Rund 80 Notenausgabestellen in der Schweis und im Fürstentum Liechtenstein wurden mit Geld-Automaten ausgestattet. Mit Bancomat verfügt die Schweiz über Europas größtes und dichtestes Bargeldausgabe-Verbund-System. Das Automatennetz wird zudem laufend ausgebaut.

Trotz der Verbreitung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs will und kann niemand auf Bargeld verzichten. Via Geldautomat können die Bankkunden jederzeit Barbeträge bis zu 500 Franken pro Kalendertag beziehen, und zwar unabhängig von den Schalteröffnungszeiten und vom Ort der Kontoführung.

Die Bancomat-Kette ist ein ausgeklügeltes System. Alle Automaten sind mit einem zentralen Computer verbunden, dem sämtliche Überwachungsfunktionen übertragen sind. Die Bezugsdaten werden automatisch gespeichert und an die kontoführenden Banken weitergeleitet. Wer den Bancomat-Service beanspruchen möchte, braucht lediglich ein Bankkonto. Für den Bargeldbezug erhält der Kunde eine Bancomat-Karte. Alles übrige ist ebenso einfach wie sicher. Man steckt die Karte in den Automaten, gibt dazu die Codenummer und den gewünschten Betrag ein und schon liegen eine, höchstens jedoch fünf Hunderternoten griffbereit. Am Schluß einer Transaktion gibt der Bancomat noch die Belastungsanzeige für den effektiv bezogenen Betrag aus.

Der Bancomat-Service ist eine Bankendienstleistung, die gemeinsam von Großbanken, Kantonal-, Regional- und Privatbanken verwirklicht worden ist. Dieser Zusammenschluß von Geldinstituten für ein technisch hochentwickeltes Bargeldausgabe-System ist einmalig und hat in ausländischen Bankkreisen große Beachtung gefunden. Das Beispiel scheint nun Schule zu machen. In der Bundesrepublik Deutschland und in Österreich wird zur Zeit an einem Verbundsystem schweizerischer Prägung gearbeitet.