Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.10.1994

Groesstes PC-Programm aller Zeiten

Aller Anfang ist schwer, wird gerade im Markt der (Netzwerk-) Betriebssysteme eingeraeumt. Doch wer sich im neuen Midrange- Business so ehrgeizige Ziele setzt wie Microsoft mit Windows NT, haette dies wissen muessen. Freilich eifert Big Green mit dem teilweise recht schlechten Eindruck, der jetzt entstanden ist, auch in dieser Hinsicht nur dem grossen Vorbild Big Blue nach. Vollmundige Ankuendigungspolitik im Vorfeld strategisch wichtiger Produkteinfuehrungen bereiteten das Feld fuer gewaltige Verdraengungsschlachten.

Wenn NT-Release-Termine mit ebensolcher Regelmaessigkeit verstreichen, wie das urspruengliche Konzept gestutzt wird, wenn die Codenamen sich haeufen und das spekulativ beschriebene Papier sich hoeher stapelt als eine umfangreiche Produktdokumentation, dann geraten Entscheider in die Zwickmuehle.

Zwar sprechen Vorschusslorbeeren, die mit einigen Pilotprojekten gesammelt wurden - vergleiche Seite 53 - und die "Psychologie im Betriebssystem" - siehe Seite 60 - einerseits fuer NT, andererseits ist man heute und mit hoher Sicherheit auch noch fuer einen mittelfristigen Zeitraum mit Unix oder Netware auf der richtigen Seite, und danach, so Weitblickende, kaeme NT fuer mittlere und grosse Unternehmen ohnehin nicht mehr in Frage - gerade sie waren aber doch die anvisierte Zielgruppe, oder?

Die Diskussion ist durchgehend vom Tenor "Einerseits-Andererseits" gepraegt, wobei sich manche Befuerworter noch im Abseits der Heimlichkeit tummeln: Kaum jemand ist zum gegenwaertigen Zeitpunkt bereit, oeffentlich zu sagen, warum man sich zu NT entschlossen hat. Offenbar wuerde man damit peinliche Fragen der eigenen Geschaeftsleitung riskieren.

Doch gibt Softwaremarktfuehrer SAP dem PC-Marktfuehrer Microsoft Schuetzenhilfe. Wo zwei so Grosse an einem Strang ziehen, wird es schon bald nicht mehr besonders mutig sein, auf das NT-Pferd zu setzen, wie gewinnbringend indes, duerfte sich erst im kommenden Jahr zeigen.

Fuer besonders Neugierige gibt es aber bereits jetzt ein Heldenepos zu lesen: "Showstopper: The Breakneck Race to Create Windows NT and the Next Generation at Microsoft", erschienen bei The Free Press (Simon & Schuster); es ist die Geschichte des "groessten und komplexesten Progamms, das jemals fuer Personal Computer kreiert wurde".

Ja, wenn das so ist ...