Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.09.1996

Großauftrag für s.a.x.

MÜNCHEN (CW) - Die Hoechst AG hat bei der Karlsruher s.a.x. GmbH zunächst 30 000 Lizenzen der Software "Elektronisches Briefpapier" (EBP) geordert. Der Frankfurter Konzern will damit für ein einheitliches Erscheinungsbild im internationalen Schriftverkehr sorgen. Im Endausbau sei der Zugriff auf die Software von insgesamt 60 000 PC-Arbeitsplätzen geplant, so der Hersteller.

Über die mit EBP erstellten acht bis zehn elektronischen Vordrucke, sogenannte Masterlayouts, will Hoechst die Lagerhaltung von Formularen und Briefbögen deutlich reduzieren. Man erwartet dadurch jährliche Einsparungen in zweistelliger Millionenhöhe. Die Software läuft in Verbindung mit Winword und läßt sich bis auf Abteilungsebene auch für den Ausdruck von Zusatzinformationen wie Sachbearbeiter-Namen oder Telefondurchwahl einrichten.

Mit Hoechst hat s.a.x. einen weiteren Großkunden gewonnen. Erst Anfang des Jahres meldeten die Karlsruher einen Auftrag, wonach die Deutsche Telekom bis zum Jahr 2000 zwischen 50 000 und 100 000 EBP-Installationen vornehmen will.