Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.01.1979 - 

Euro IFIP '79, Kongreß und Ausstellung:

Große Namen, Themen und Rechner

LONDON (bi) - Große Namen schmücken die Liste der über hundert Referenten der Euro IFIP '79: Gene Amdahl, Isaac Auerbach und Edsger Dijkstra. Die diesjährige europäische Konferenz über angewandte Informationstechnologie wird vom 25. bis 29. September im Wembley Conference Center zusammen mit einer Computerausstellung ausgerichtet werden.

Zum erstenmal haben sich Fachleute aus Osteuropa bereit erklärt, in Westeuropa die Kooperationsbemühungen der Sozialistischen Länder in Sachen Computerentwicklung und -produktion zu referieren: Prof. Merkel aus der DDR und Dr. Prighyalkowski vom Nikservt-Forschungszentrum in Moskau.

Gene Amdahl, Vorsitzender der Amdahl Corporation, wird seine Prognose zur Zukunft der Großrechnersysteme geben; Isaac Auerbach, Gründungsmitglied des IFIP, befaßt sich mit dem Einsatz der EDV in der Gemeindeverwaltung und Edsger Dijkstra, Experte für Programmiermethoden, will seinen Aspekt der Computertechnologie ins rechte Licht rücken.

An der Euro IFIP '79 Ausstellung, der ersten ihrer Art - seit den frühen 70er Jahren -

in Großbritannien, die die Produkte der Mainframer auch vorstellt, beteiligen sich über 60 Firmen, unter anderem: ICL, IBM, Univac, CDC, GEC, Hewlett-Packard, Plassey etc.

Informationen: Euro IFIP '79, Box No. 46, Cleveland Road, Uxbridge, England, Telefon: 08 95/3 92 62.