Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.03.1995

Grosse Unix-Systeme zur CeBIT SNI kann sofort die Fruechte aus der Pyramid-Uebernahme ernten

MUENCHEN (CW) - In Hannover wird die Siemens-Nixdorf Informationssysteme AG (SNI) die neuesten Multiprozessor-Rechner aus den Entwicklungslabors der juengst erworbenen Pyramid Technologies praesentieren.

Die Rechner mit der Bezeichnung "RM1000" arbeiten mit den 64-Bit- Chips "R4400" von Mips/ SGI und stellen eine Kombination aus symmetrischem Multiprocessing und massiv-parallelem System dar. Es wird vermutet, dass sich - aehnlich wie den RM600-Servern - einzelne Mehrprozessor-Rechner zu Clustern zusammenschliessen lassen. Ein Gesamtsystem wuerde dann Hunderte von Einzel-CPUs beherbergen.

SNI, die sich die Uebernahme von Pyramid rund 207 Millionen Dollar kosten laesst, hat als Einsatzgebiet der High-end-Systeme neben Electronic Messaging auch den zukunftstraechtigen Videomarkt im Auge.

Als Betriebssysteme werden mit DC/OSx und Sinix die Unix-Derivate der beiden Hersteller angeboten. Wie die CW-Schwesterzeitung "Network World" erfahren hat, soll ein Vier-Prozessor-Modell mit 16 GB Festplattenkapazitaet rund 200000 Dollar kosten. Naehere Details will SNI erst auf der CeBIT bekanntgeben.