Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

DEC folgt IBM dicht auf den Fersen:

Großer Markt für "kleine" Kommunikationsrechner

18.05.1984

Einzige Sorge der Marktanalysten der IDC-Europe - den Communisations-Sektor betreffend - ist, daß sein Wachstum vielleicht zu stürmisch sein könnte. Dann nämlich stünde es schlecht um die wünschenswerte Kompatibilität der Systeme und Netze. Eine Studie des amerikanischen Unternehmens mit dem Titel "Networking for Small Systems, Western Europe" geht von einem jährlichen Wachstum von 26 Prozent bei kleineren Systemen" im Wert unter 250000 Dollar aus. Auf einem Marktvolumen von 1,525 Milliarden Dollar 1982 basierend, errechnen die IDC-Beobachter der europäischen Szene für 1988 bereits ein Volumen von 6,231 Milliarden Dollar. Die drei führenden Länder sind Frankreich mit 26 Prozent Marktanteil, England mit 22 und Deutschland mit 19 Prozent. 1988 könnten die Deutschen auf Platz zwei vorgerückt sein und die Italiener stark aufgeholt haben, wiewohl nicht auf einem der ersten drei Plätze stehen.

Wie nicht anders zu erwarten, ist IBM Marktführer, außer in England (ICL), Norwegen (Datapoint) und Finnland (DEC). Nach ihren 14 Prozent vom Gesamtmarkt der kleineren Kommunikationsmaschinen in Europa erscheint gleich Mini-Marktführer DEC, gefolgt von CiiHB mit 9 und ICL mit 6 Prozent. Den großen Rest von 43 Prozent teilen sich 15 kleinere Hersteller. Am schnellsten wächst der Markt der untersten Klasse dieser "kleinen" Systeme. Sie ist im Preisfeld unter 15000 Dollar angesiedelt, kann aber auf die stolze Steigerungsrate von 46 Prozent verweisen.

Die IDC-Leute glauben feststellen zu können, daß die Hersteller "sehr ernsthaft" auf die ISO-Standards abstellen, was jedoch auf einige US-Anbieter nicht zutreffe. bi